Anegra

Allgemeine Geschäfts- und Versandbedingungen (AGBs)

                     -   für Kunden und Vertriebspartner   -

                                                  der

                                       Anegra GmbH

 

Geschäftfsührer Udo Grenz

Herstellung und Vertrieb von Naturheil- und Nahrungsergänzungsmitteln

1) Allgemeines

Die folgenden Bedingungen werden durch Auftragserteilung Bestandteil aller, auch zukünftiger Angebote, Vertragsabschlüsse, Auftragsbestätigungen, Lieferungen und Leistungen. Unseren Bedingungen widersprechende Einkaufsbedingungen des Käufers sind für uns nur dann verbindlich, wenn wir diese ausdrücklich anerkennen.

Unser Schweigen auf anders lautende Bedingungen des Käufers gilt als Ablehnung.

2) Angebote

Die Angebote sind freibleibend. Abschlüsse und sonstige Vereinbarungen werden erst durch Bestätigungsschreiben oder aber ggf. durch e-mails, welche die zu erbringende Leistung bezeichnen, oder durch vorbehaltlose Lieferung verbindlich.

3) Bestellung

Mündlich übertragene Bestellungen des Käufers gelten als Kaufvertrag. In diesen Fällen haften wir nicht für falsch gelieferte Artikel, da das Risiko telefonischer Bestellungen auf den Käufer übergeht.

Sie haben bei uns folgende Bestellmöglichkeiten:
Telefonisch unter 040 3085 70 03, entweder persönlichen in Form eines Beratungsgespräches oder auf unseren Anrufbeantworter.
Per Fax unter 040 3085 70 04 formlos , per Post in unserem Online Shop

4) Preise

Unsere Preise sind freibleibend, einschließlich Verpackung, Versandkosten in Euro, aber inklusive der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer zum Zeitpunkt der Preislisten.
Die Preise bleiben bis zum Erscheinen einer neuen Preisliste gültig. Begründete Preisänderungen müssen wir uns dennoch vorbehalten. Für Druck- oder Tippfehler bei der Warenauszeichnung etc. in unserer Preisliste wird nicht gehaftet. Mit Erscheinen der neuen Preisliste verlieren alle Preise der vorhergegangenen Preisliste ihre Gültigkeit.

5) Angebote

Wir erstellen keine gesonderten Angebote, da es sich bei unseren Produkten um Festpreise handelt. Wiederverkäufer und Sammelbesteller erhalten von uns im Einzelfall einen gesonderten Vertrag und auch eine gesonderte Preisliste. Auch hier gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen, wenn nicht im Einzelfall eine andere Regelung getroffen worden ist.
Ist eine andere Regelung vorgesehen, so gilt diese vor den allgemeinen Geschäftsbedingungen.

6) Mindestbestellwert

Es gibt keinen Mindestbestellwert.

7) Zahlungsbedingungen

Die Zahlung hat im Allgemeinen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt ohne Abzug zu erfolgen. Zahlungen können per Bankeinzugsermächtigung oder in bar getätigt werden. Wir liefern keine Ware bei offenen Rechnungen. Wir liefern auch nicht per Nachnahme. Bankeinzug erfolgt zwei Tage nach Lieferung der Ware. Sollten noch offene Rechnungen bestehen, liefern wir erst, nachdem diese beglichen sind. Ab einem Bruttowarenwert von 150,- € liefern wir in Deutschland versandkostenfrei. Lieferungen ins europäische Ausland: Aufgrund einer Bestellung schickt die Anegra GmbH eine Voraus-Rechnung, die auf unser Konto in Deutschland mit dem Zusatz „spesenfrei für den Begünstigten“ beglichen werden muss. Ausländische Schecks nehmen wir aufgrund der hohen Bankspesen nicht an. Die Anegra GmbH ist berechtigt, bei Nichteinhalten des Zahlungsziels ohne weitere Erinnerung Zinsen von 2% über dem jeweiligen Diskontsatz zu berechnen. Bei Wiederverkäufern und Sammelbestellern gelten die Bestimmungen aus den jeweiligen Sonderverträgen.

8) Versand

Der Versand erfolgt im Allgemeinen 1 – 2 Tage nach Eingang der Bestellung. Sollte trotz aller gebotenen Sorgfalt etwas falsch oder defekt sein, so muss der Empfänger der Ware vor Rücklieferung durch eine telefonische Rücksprache mit der Anegra GmbH die erforderlichen Maßnahmen abstimmen. Es ist auf jeden Fall eine kostengünstige Lösung zu wählen.

9) Lieferung

Die Lieferung erfolgt zu Lasten und Gefahr des Kunden. Grundsätzlich werden alle Sendungen von der Deutschen Post AG bzw. vom Hermes - Versand befördert. Die Lieferung erfolgt direkt ins Haus. Sollten einzelne Artikel längere Zeit nicht lieferbar sein, behalten wir uns einen teilweisen Rücktritt vom Vertrag vor. In Ausnahmefällen kann ein anderer Versandweg vereinbart werden. Ist kein bestimmter Versandweg vorgeschrieben und/oder ist die Anegra GmbH dem vorgeschriebenen Versandweg nicht angeschlossen, so ist die Anegra GmbH berechtigt, Art und Weg des Versandes zu bestimmen. Lieferungen ins Ausland erfolgen erst nach Eingang des Rechnungsbetrages (s. Zahlungsbedingungen).

10) Versand, Gefahrenübergang

Sobald die Ware unser Haus verlassen hat, erfolgt der Versand auf Gefahr und Kosten des Käufers. Eine Transportversicherung wird nur auf ausdrücklichen Wunsch des Käufers auf seine Kosten abgeschlossen. Der Versand erfolgt, außer bei anders lautender schriftlicher Vereinbarung per DHL Express (Deutsche Post), Hermes Versand oder vergleichbaren Versandmöglichkeiten.
Die erhaltene Ware ist vom Empfänger auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu überprüfen. Offensichtliche Mängel, d.h. beschädigte Ware ist bei der Post, dem Hermes Versand etc. und ggf. beim Spediteur erst dann abzunehmen, wenn der Schaden von der Deutschen Post, dem Hermes Versand etc. oder dem Beauftragten der Spedition protokolliert und anerkannt wurde. Das Schadensprotokoll ist uns sofort zuzusenden. Durch den Transport beschädigte Ware ist nur mit unserer schriftlichen Zustimmung an uns zurückzusenden. Für berechtigte Ansprüche leisten wir umgehend Ersatz.

11) Rücksendungen

Falls Sie etwas zurücksenden möchten, dann bitte nur ausreichend frankiert. Unfreie Rücksendungen nehmen wir wegen des zusätzlichen Strafportos nicht an. Wir können aus lebensmittelrechtlichen und hygienischen Gründen nur original verschlossene Packungen zurücknehmen. Es ist auf jeden Fall erforderlich, beabsichtigte Rücksendungen mit uns vorher telefonisch abzusprechen.

12) Mängelhaftung

Erkennbare Mängel müssen innerhalb von 14 Tagen nach Empfang der Sendung schriftlich gerügt werden. Der Kunde hat Anspruch auf Ersatz in Naturalien. Schadenersatzansprüche wegen Unmöglichkeit der Leistung, Verzugs, positiver Forderungsverletzung, Verschuldens bei Vertragsschluss und aus unerlaubter Handlung, insbesondere eine Haftung für Folgeschäden und entgangenen Gewinn, sind nach folgender Maßgabe ausgeschlossen. Der Haftungsausschluss erstreckt sich nicht auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit der Anegra GmbH, ihres gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen, zu vertretenden Unmöglichkeit oder wegen Verzugs, es sei denn, es handle sich um mittelbare Schäden. Bei unmittelbaren Schäden ist hier die Haftung auf den Auftragswert beschränkt. Im kaufmännischen Geschäftsverkehr ist die Haftung der Anegra GmbH bei grober Fahrlässigkeit von Erfüllungsgehilfen auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt. Bei Betriebsstörungen im eigenen oder in fremden Betrieben oder im Fall höherer Gewalt kann sich die Anegra GmbH sofort und einseitig vom Vertrag lösen, es sei denn, es liegt anfängliche Unmöglichkeit vor. Die durch die Anegra GmbH entwickelten Produkte sind durch ein Lebensmittel – Institut geprüft und zugelassen. Es werden ausschließlich fachgerecht hergestellte Produkte versendet. Eine Haftung bei unsachgemäßer Anwendung schließen wir deshalb für die Anegra GmbH und ihrer Beauftragten bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden hiermit ausdrücklich aus. Der Anwender hat vor der Verwendung selber auf das Haltbarkeitsdatum zu achten, das er auf dem Etikett der Verpackung finden kann.

13) Eigentumsvorbehalt

Alle Lieferungen erfolgen mit erweitertem Eigentumsvorbehalt gemäß § 455 BGB, d.h. die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Anegra GmbH. Die gelieferten Produkte verbleiben im Eigentum der Anegra GmbH bis der Kunde alle gegenwärtigen Forderungen gegen ihn bezahlt hat. Der gewerbliche Kunde darf die Erzeugnisse seines ordentlichen Geschäftsbetriebes weiterveräußern. Schon jetzt tritt er bis zur Tilgung aller Forderungen der Anegra GmbH die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Abnehmer zustehenden Rechte mit allen Nebenrechten und Sicherheiten ab. Der Kunde darf die an die Anegra GmbH abgetretenen Forderungen selbst einziehen, solange er sich nicht in Zahlungsverzug befindet oder die Zahlungen eingestellt hat. Der Kunde darf die Vorbehaltsware weder  erpfänden noch zur Sicherung übereignen sowie die abgetretenen Forderungen aus der Weiterveräußerung nicht anderweitig abtreten. Beeinträchtigungen durch Dritte ist sofort zu widersprechen. Übersteigt der Wert der Vorbehaltsware zusammen mit den sonst von der Anegra GmbH eingeräumten Sicherheiten die Forderung der Anegra GmbH gegen den Kunden um mehr als 20%, so ist die Anegra GmbH insoweit auf Verlangen des Bestellers zur Freigabe verpflichtet.

14) Widerrufsrecht

Ist der Kunde Vollkaufmann so hat er kein Widerrufs- und Rückgaberecht gem. § 312d BGB.

Privatkunden können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief - s. anhängenden Musterbrief - Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen, es sei denn, sie haben in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit gehandelt (Bestellungen durch  Unternehmer) .

Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und einer ausführlichen Rückgabebelehrung in Textform. Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 150 Euro beträgt, haben sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung kostenfrei.

Kann die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgesandt werden, muss ggf. Wertersatz geleistet werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung, wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Im Übrigen kann die Wertersatzpflicht vermieden werden, indem die Sache nicht wie ein Eigentum in Gebrauch genommen und alles unterlassen wird, was deren Wert beeinträchtigt.

Für Ihren Widerruf können Sie folgendes Formular verwenden:

Muster eines Widerrufs

 

15) Kommission

Kommissionslieferungen erfolgen nur an Kunden, mit denen dies vereinbart wurde. Bevor eine neue Lieferung erfolgt, muss die bereits ausgelieferte Kommissionsware beglichen sein.

16) Anwendbares Recht, Wirksamkeit. Schriftform

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Abweichungen von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Sollte eine oder mehrere Bestimmungen unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

17) Erfüllungsort, Gerichtsstand

Für alle Rechtsbeziehungen - insbesondere für Vollkaufleute - gilt als Erfüllungsort und  Gerichtsstand „Norderstedt“ als vereinbart. Mit Auftragserteilung anerkennt der Käufer diese Geschäftsbedingungen als allein maßgebend. Sie sind auch für jeden weiteren Auftrag maßgebend, ohne dass erneut ein spezieller Hinweis erfolgen muss. Diese Geschäftsbedingungen sind ab sofort gültig und behalten ihre Gültigkeit, bis dem Kunden von der Anegra GmbH neue Geschäftsbedingungen bekannt gegeben werden.


Anegra GmbH - Scharpenmoor 70, 22848 Norderstedt, Telefon 040-3085 7003
Fax: 040-3085 7004, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Änderungen behalten wir uns vor.

 

 

Anegra GmbH -Tel. 040-30857003

email: bestellung@anegra.de